Neue Domain: Wir sind von vr-lens.de auf vroptiker.de umgezogen.

AGB

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

§1 Anbieter und Geltungsbereich

Anbieter

Mit dem Kauf auf vroptiker.de gehen Sie eine Rechtsgeschäft mit dem Unternehmen Optik Planet Inh. Dipl. Ing. (FH) Arne Engler, Am Sägewerk 1, 85406 Zolling, Germany, ein. Im Folgenden werden die Vertragsparteien Verkäufer (vroptiker.de) und Käufer (Sie) genannt.

Ust-IdNr. DE304601164
St. Nr. 115 215 01040
Betr. Nr. 959 607 35
Gerichtsstand Bayern
Handwerkskammer für München und Oberbayern

Kontakt: ue.snel-rv@ofni

1.2 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), in welche Sie mit dem Kauf einwilligen, sind rechtsverbindlich, auch wenn Sie ein Angebot von außerhalb Deutschlands wahrnehmen. Unsere Distribution (Bestellannahme, Fertigung und Auslieferung) erfolgt nur auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch zum Beispiel Drittanbieter oder ähnliches kann keine Geltung finden. Unsere Kommunikation findet ausschließlich in Deutsch statt.

§ 2 Vertragsabschluss

Sie Produkte unverbindlich in den Warenkorb legen. Vor dem absenden der Bestellungen, können Sie diese jederzeit korrigieren. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn Sie im Bestellprozess den “kostenpflicht bestellen” Button anklicken. Bei der Verwendung der Zahlungsart PayPal, kommt der Vertrag mit der Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.

Für eine Bestellung ist keine Registrierung nötig. Wir speichern den Vertragstext. Bestelldaten werden Ihnen per E-Mail zugeschickt. Ihre getätigten Bestellungen können Sie nicht online einsehen. Siehe hierzu unsere Datenschutzbestimmungen. Die AGB können Sie jederzeit hier auf unserer Seite einsehen.

Unsere Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und es gelten auch immer die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Die Preise sind immer exklusive der Postwegsendung.

Trotz einem hohen Grad an Genauigkeit und Konzentration können Fehler passieren. Es besteht daher die Möglichkeit, dass sich auf die Internetpräsentation von vroptiker.de Fehler einschleichen. Ist dies irrtümlich passiert, so hat der Käufer die Möglichkeit seinen Vertrag mit dem Verkäufer anzufechten. Allerdings schließen wir die Haftung für Aussagen Dritter aus. Darunter zählen Herstellerangaben von Zulieferern aber auch sonstige Aussagen Dritter die nicht von uns genehmigt wurden.

Da wir stets bemüht sind den Adapter zu optimieren, können die gelieferten Adapter leicht vom Produktbild im Shop abweichen.

Bis zur vollständigen Bezahlung der Ware durch den Käufer, welche durch den Verkäufer überprüft wird, bleibt die Ware im vollständigen Besitz des Verkäufers.

§ 3 Lieferbedingungen

Versandkosten

Es besteht für jeden Käufer die Möglichkeit, die Ware Portofrei bei Optik Planet Inh. Dipl. Ing. (FH) Arne Engler, Am Sägewerk 1, 85406 Zolling, Germany zu den gegeben Öffnungszeiten (Di-Sa 09:00-18:00 Uhr) abzuholen.

Ansonsten kommen zu den angegebenen Produktpreisen noch Versandkosten hinzu. Die genaue Höhe der Versandkosten erfahren Sie im Laufe des Bestellprozesses bevor Sie die Bestellung final tätigen.

Landesübliche Zölle müssen vom Käufer getragen werden. Eine Erstattung der Mehrwertsteuer können wir Ihnen leider nicht anbieten. Der Verkäufer akzeptiert nur Euro (€).

Versanddauer

Mit der Zustimmung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) erklären Sie sich damit einverstanden, dass die bestellte Ware innerhalb von 3 Wochen nach Geldeingang an Sie versendet wird. Sollte dieser Termin nicht eingehalten werden, können Sie vom Kauf zurücktreten.

Die zu erwartende 21 tägige (3 wöchige) Produktionszeit beginnt mit dem Tag des Geldeinganges auf unserem Konto IBAN: DE59 7005 1003 0025 5889 48 BIC: BYLADEM1FSI bei der Sparkasse Freising. Im Zweifel erst dann, wenn dieser durch die Sparkasse Freising bestätigt wurde und nur, wenn der Käufer als Verwendungszweck seine Bestellnummer angibt. Erst wenn eine Zahlung einwandfrei zugeordnet werden kann, beginnt die Lieferzeit.

Die Produktionszeit endet mit der Abgabe bei der Poststelle. Stichdatum dabei ist das Datum der Postaufgabe bzw. des Poststempels. Für Verzögerungen bei der Bezahlung, durch die Kreditinstitute oder Verzögerungen auf dem Postweg kann keine Haftung übernommen werden. Etwaige Ansprüche müssen dort geltend gemacht werden und berechtigen nicht, vom Kauf zurück zu treten oder eine Wertminderung zu verlangen.

§4 Bezahlung

Wir bieten folgende Zahlungsarten an:

Vorkasse

Der Käufer hat den Artikel im Voraus zu bezahlen. Erst nach Geldeingang auf folgendem Konto wird die Produktion der Ware veranlasst und kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr rückgängig gemacht werden. Als Verwendungszweck muss Ihre Bestellnummer auf der Überweisung erscheinen, da eine Zuordnung sonst nicht möglich ist.

Kontoinhaber: Arne Engler
IBAN: DE59 7005 1003 0025 5889 48
BIC: BYLADEM1FSI
Verwendungszweck: Bestellnummer

Es besteht zudem die Möglichkeit der Barzahlung zu unseren Geschäftszeiten im Firmensitz:
Di-Sa von 9:00-18:00 Uhr Optik Planet Inh. Arne Engler Am Sägewerk 1 85406 Zolling Deutschland.

Paypal

Der Käufer kann den Rechnungsbetrag auch mit PayPal bezahlen. Dafür wird grundsätzlich ein PayPal Konto benötigt. Mit der Bestätigung des Geldeingangs seitens PayPal wird die Produktion der Ware veranlasst und kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr rückgängig gemacht werden.

§ 5 Widerrufsbelehrung

Der Verkäufer hat laut §312d (BGB), bei nicht in Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen, die Informationspflicht, darauf hinzuweisen, dass das gesetzliche Widerrufsrecht bei den durch den Käufer erworbenen Produkten keine Anwendung finden kann.

Die Begründung geht aus §312g Abs. 1 Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, (…) hervor.

Da es sich bei unseren Produkten ausschließlich um Sonderanfertigungen handelt, besteht zu keiner Zeit ein Rückgaberecht der mangelfreien Ware. Die Produkte fertigt der Verkäufer nach den Vorgaben des Käufers. Sollte allerdings die Vorgabe nicht mit der tatsächlichen Beschaffenheit übereinstimmen, so ist der Verkäufer zur Nachbesserung verpflichtet. Dabei ist zu beachten, dass Achsabweichungen bis 10° und Dioptrie-Abweichungen bis +-0,25 dpt herstellungsbedingt auftreten können und es keiner Nachbesserung bedarf. Liegt ein Fehler unsererseits vor, übernehmen wir die Kosten hierfür, in allen anderen Fällen trägt dieser der Käufer.

Sollte das Produkt nicht den Vorgaben entsprechen, so muss der Käufer dies innerhalb der gesetzlichen Pflicht anzeigen.

Siehe hierzu §437 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) für Privatpersonen:

Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,
1. nach § 439 Nacherfüllung verlangen,
2. nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und
3. nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Siehe hierzu § 377 Handelsgesetzbuch (HGB) für Handelsgeschäfte:

(1) Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.
(2) Unterläßt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, daß es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.
(3) Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muß die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
(4) Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.
(5) Hat der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen, so kann er sich auf diese Vorschriften nicht berufen.

Zeigen Sie uns den Mangel daher möglichst Zeitnah an. Dazu hat der Käufer folgende Optionen:

Auf dem Postweg an Arne Engler, Am Sägewerk 1, 85406 Zolling, Deutschland
Per E-Mail an ue.snel-rv@ofni
Per Telefon an +49 8167 3150954

§6 Gewährleistung

Hier gelten die Gesetzlichen Bestimmungen zur Gewährleitungspflicht/Mängelhaftungsrecht in Deutschland. Entstehen oder sind seitens des Verkäufers zu hohe Kosten bei der Nachbesserung zu erwarten, so kann der Verkäufer diese ablehnen.

Gesetzliche Bestimmungen kommen nur dann zum Tragen, wenn der Mängel sofort nach Bekanntwerden angezeigt wird, siehe hierzu §3 Widerrufsbelehrung.

Der gezahlte Betrag kann erst dann zurückerstattet werden, wenn sich die ehemals gelieferte Ware wieder beim Verkäufer befindet. Handelt es sich um einen berechtigten Mangel der Ware, so werden die Rücksendekosten nach den aktuellen Preisen der Deutschen Post zurückerstattet. Bei unbegründeten Rücksendungen hat der Käufer die Kosten des Transportweges zu tragen.

§7 Haftung

Nimmt der Käufer den Einbau der Ihm überlassenen Sache selbst vor, so haftet der Verkäufer nicht für entstandene Schäden an der dem Käufer überlassenen Sache oder einer dritten Sachen. Es steht dem Käufer frei, den Einbau auf eigene Verantwortung vorzunehmen oder dies vom Verkäufer vor Ort (Am Sägewerk 1 in 85406 Zolling), zu den gegeben Öffnungszeiten (Di-Sa 09:00-18:00 Uhr), vornehmen zu lassen. Eine Preisminderung durch das Einsetzen (Einbau) durch den Käufer ist nicht möglich. Dies gilt auch für das Entstehen von Ein- und Ausbau-bedingten Gebrauchsspuren.

Weiterführend haftet der Verkäufer laut geltendem Recht §309 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Abs. 7 bezugnehmend auf die Klauselverbote in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, jedoch nicht, wenn die Ursache für Schäden jeglicher Art, durch den Käufer selbst hervorgerufen wurde. Zum Beispiel bei einer falschen Angabe der Sehstärken oder einer falschen Einstellung des Augenabstandes:

(Haftungsausschluss bei Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit und bei grobem Verschulden)
a) (Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit)
ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen;
b) (Grobes Verschulden)
ein Ausschluss oder eine Begrenzung der Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen;
(…)

Der Verkäufer schließt seine Haftung jedoch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus. Die vorstehende Haftungsbegrenzung gilt auch für die Personen, derer sich der Verkäufer zur Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten bedient. Siehe hierzu §309 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Abs. 8:

(Sonstige Haftungsausschlüsse bei Pflichtverletzung)
a) (Ausschluss des Rechts, sich vom Vertrag zu lösen)
eine Bestimmung, die bei einer vom Verwender zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Kaufsache oder des Werkes bestehenden Pflichtverletzung das Recht des anderen Vertragsteils, sich vom Vertrag zu lösen, ausschließt oder einschränkt; dies gilt nicht für die in der Nummer 7 bezeichneten Beförderungsbedingungen und Tarifvorschriften unter den dort genannten Voraussetzungen;
b) (Mängel)
eine Bestimmung, durch die bei Verträgen über Lieferungen neu hergestellter Sachen und über Werkleistungen
aa) (Ausschluss und Verweisung auf Dritte)
die Ansprüche gegen den Verwender wegen eines Mangels insgesamt oder bezüglich einzelner Teile ausgeschlossen, auf die Einräumung von Ansprüchen gegen Dritte beschränkt oder von der vorherigen gerichtlichen Inanspruchnahme Dritter abhängig gemacht werden;
bb) (Beschränkung auf Nacherfüllung)
die Ansprüche gegen den Verwender insgesamt oder bezüglich einzelner Teile auf ein Recht auf Nacherfüllung beschränkt werden, sofern dem anderen Vertragsteil nicht ausdrücklich das Recht vorbehalten wird, bei Fehlschlagen der Nacherfüllung zu mindern oder, wenn nicht eine Bauleistung Gegenstand der Mängelhaftung ist, nach seiner Wahl vom Vertrag zurückzutreten;
cc) (Aufwendungen bei Nacherfüllung)
die Verpflichtung des Verwenders ausgeschlossen oder beschränkt wird, die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, zu tragen;
dd) (Vorenthalten der Nacherfüllung)
der Verwender die Nacherfüllung von der vorherigen Zahlung des vollständigen Entgelts oder eines unter Berücksichtigung des Mangels unverhältnismäßig hohen Teils des Entgelts abhängig macht;
ee) (Ausschlussfrist für Mängelanzeige)
der Verwender dem anderen Vertragsteil für die Anzeige nicht offensichtlicher Mängel eine Ausschlussfrist setzt, die kürzer ist als die nach dem Doppelbuchstaben ff zulässige Frist;
ff) (Erleichterung der Verjährung)
die Verjährung von Ansprüchen gegen den Verwender wegen eines Mangels in den Fällen des § 438 Abs. 1 Nr. 2 und des § 634a Abs. 1 Nr. 2 erleichtert oder in den sonstigen Fällen eine weniger als ein Jahr betragende Verjährungsfrist ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn erreicht wird;

§7 Anwendbares Recht

Der Käufer willigt mit der Bestätigung dieser Erklärung ein, dass zwischen Käufer und Verkäufer ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland zum Tragen kommt. Gibt es im Aufenthaltsland des Käufers andere Regelungen, bleiben diese unberührt. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für jegliche insbesondere steuerliche Rechtsverletzungen in ebendiesem Land.

Wir weisen auf die Anfechtbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen hin. Daher wird kein Klageverzicht eingeräumt.

Bei nichtanerkennen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), sollten diese auch nicht durch Sie Akzeptiert werden.

Sehen Sie Ihre Rechte oder den Wettbewerb eingeschränkt, so kontaktieren Sie uns umgehend, damit dies geklärt werden kann. Eine außergerichtliche Einigung ist für beide Parteien anstrebenswert, schließt die gerichtliche jedoch nicht aus.

Haben Sie Fragen zu den ABGs, zum Bestellprozess oder sonstigen Anliegen, dann kontaktieren Sie uns bitte vor der Bestellung und klären Sie offene Fragen bevor Sie Geld überweisen.